Erfolgreiche HZP mit und ohne leb. Ente

Am 16. und 17. September führte der JGV Euskirchen-Bonn seine diesjährige Herbstzuchtprüfung (HZP) in den Revieren um Euskirchen und Zülpich sowie am Gewässer in Straßfeld durch. Vier der elf angetretenen Gespanne stellten sich dann noch am 17.09. am anspruchsvollen Gewässer in Folschviller (Frankreich) der Aufgabe „Stöbern mit Ente im deckungsreichen Gewässer“. Sie alle bestanden diesen Prüfungsteil mit sehr gutem bis hervorragendem Erfolg. Besonders hervorzuheben ist das Ergebnis des Suchensiegers: Andreas Kerp erzielte mit seiner selbstgezogenen „Greta von der Luckasheide“ sensationelle 195 Punkte!

Im zweiten Anlauf bestand Christoph Rang mit seinem KIM „Emil von der Wieke“, genannt Anko, die HZP mit sehr guten 178 Punkten! Allen Gespannen ein kräftiges Waidmannsheil!

Die detaillierten Ergebnislisten und einige fotografische Eindrücke sind unter „Prüfungsergebnisse 2017“ zu finden.