Vorstellung der Jagdhunderassen für die Jungjägerkurse

Bei optimalen Rahmenbedingungen und sonnigem Frühlingswetter wurden wie jedes Jahr am Sonntag, dem 15.04. 2018 den Jungjägerkursen der Kreisjägerschaften Bonn und Euskirchen eine Vielzahl von Jagdhunderassen durch die sachkundigen Vorträge der Referenten des JGV Euskirchen-Bonn vorgestellt. Die ca. 70 Teilnehmer beobachteten zunächst den eklatanten Unterschied zwischen der Wasserarbeit (Verlorensuche von Ente im deckungsreichen Gewässer) eines voll ausgebildeten und VGP-geprüften Deutsch-Langhaar und eines einjährigen Vorstehhundes, der noch am Beginn der Ausbildung steht. Im Anschluss erfolgten Demonstrationen auf der Haar- und Federwildschleppe sowie der Freiverlorensuche und der Nachsuche auf Schalenwild auf der Schweißfährte. Viele Besitzer von Deutschen und Kontinentalen Jagdhunderassen aus allen jagdlichen Einsatzgebieten waren gekommen, sodass das vielfältige Exterieur am Original studiert werden konnte. Sie können sich in der Galerie ein Bild von dieser Veranstaltung machen.