Bringtreueprüfung unter stürmischen Bedingungen

Sieben Gespanne stellten sich am 13.04.2021 bei Mechernich-Hostel bei Kälte, Sturm und Regen den anspruchsvollen Anforderungen der Bringtreueprüfung. Fünf Kleine Münsterländer, zwei Deutsch-Drahthaar und ein Deutsch-Kurzhaar. Jeder Vierläufer soll hierbei jeweils einen der mindestens zwei Stunden vorher in 100 Meter Entfernung ausgelegten Füchse ohne vorherigen Bringbefehl innerhalb von 20 Minuten finden und seinem Hundeführer oder seiner Hundeführerin ordnungsgemäß zutragen.

Leider konnte nur ein Gespann die Prüfung bestehen. Uwe Außem mit seinem KLM-Rüden Bodo II vom Kiefernwalde, genannt „Sky“ erfüllten die Bedingungen perfekt und erhielten das Leistungszeichen BTR. Ein kräftiges Waidmannsheil und Ho Rüd`Ho den beiden!

Das erfolgreiche Gespann

Das erfolgreiche Gespann