Spurprüfung im Juli

Im Frühjahr sind alle Verbandsjugendprüfungen (VJP) wegen der Corona-Pandemie ab dem 14. März abgesagt worden. Für die Zucht der Vorstehhundrassen konnten so ganz wesentliche Erkenntnisse hinsichtlich der angewölften Anlagen nicht gewonnen werden. Der JGHV hat dem insofern Rechnung getragen, dass nun ab dem 16.07.2020 eine sogenannte „Notlösung Spur Corona 2020“ durchgeführt werden kann.

Am 18. Juli traten sechs Gespanne zu dieser wohl einmaligen Anlagesonderprüfung an. Bei bestem Wetter und überdurchschnittlich gutem Hasenbesatz sollten die Hunde Hasenspuren über eine möglichst lange Distanz verfolgen und hierbei Spur- und Finderwillen sowie möglichst Laut zeigen.

Folgende vier Hund-Mensch-Teams konnten die Prüfung bestehen:

  • Bella vom Schledenhof, UK, mit Frank Tillmann
  • Trudi von der Günz, KLM, mit Klaudia Melder
  • Andor von der alten Picardie, DL, mit Nicole Hark
  • Osti des Fonds D’Hydrequen, EpFr, mit Bernd Pütz

Allen erfolgreichen Gespannen ein kräftiges Waidmannsheil!