VJP abgesagt, Vorbereitungskurs findet bis auf weiteres nicht statt!!!

Liebe Freundinnen und Freunde des Jagdgebrauchshundes, unser Dachverband, der JGHV, hat gestern entschieden, dass wegen der bundesweit verschärften Maßnahmen in Folge der COVID-19-PANDEMIE alle Frühjahrsprüfungen bis zunächst zum 19.04.2020 nicht stattfinden sollen. Auch die entsprechenden Vorbereitungskurse sollen ausgesetzt werden bzw. nicht durchgeführt werden. Die Pressemitteilung des JGHV hierzu ist im folgenden nachzulesen.

Was bedeutet das für uns im Einzelnen?

  • Es ist unklar, ja sogar wenig wahrscheinlich, ob eine VJP nach dem 19.04. angeboten werden kann!
  • Der Vorbereitungskurs findet bis zu einer evtl. gemeinsam mit dem JGHV gefundenen Lösung nicht statt!
  • Es werden keine Nennungen zur VJP und Anmeldungen zum Vorbereitungskurs entgegen genommen.
  • Bereits gezahlte Nenngelder und Kursgebühren werden nach Klärung über das weitere Vorgehen zurückgezahlt oder angerechnet.

Im Interesse der jungen Jagdgebrauchshunde sind deren Führerinnen und Führer gebeten und aufgefordert, die Ausbildung ihrer Vierläufer selbst in die Hand zu nehmen, deren Anlagen zu fördern und den Grundgehorsam zu festigen. Der JGHV weiß um die Problematik evtl. nicht abgelegter Anlageprüfungen und bemüht sich um eine konstruktive Lösung. Sich kurzfristig ergebende Neuigkeiten werden hier unmittelbar bekannt gegeben!

                  Bleiben Sie gesund!

Pressemitteilung des JGHV